Landing Pages – Konversionen durch effektive Zielseiten steigern

Landebahn für Flugzeuge landing pages symbolisierenIm Inbound Marketing schon lange ein Begriff, handelt es sich bei Landing Pages um eine erfolgsversprechende Methode User nach dem Klick auf ein Werbebanner oder eine Textanzeige zu einer Aktion zu bewegen. Das Potential zur Landing Page hat so gesehen jede Seite: Ob Besucher die erwünschte Aktion tatsächlich ausführen, hängt von mehreren Faktoren ab. Was gute Landing Pages ausmacht und wie Sie Ihre Zielseiten für Konversionen optimieren haben wir Ihnen in folgendem Artikel zusammengefasst.

1. Optimierter Anzeigentext

Womöglich haben Sie Ihre Hausaufgaben gemacht und wissen bereits worauf es bei einer guten Landing Page tatsächlich ankommt. Kriegt jedoch diese keiner zu sehen, waren Ihre Bemühungen umsonst. Berücksichtigen Sie bei der Verfassung des Anzeigentextes Keywords, die Ihre potentiellen Kunden suchen könnten. Genau das in Ihrer Anzeige beschriebene Angebot sollte den User auch nach einem Klick erwarten. Weicht der Inhalt Ihrer Landing Page zu sehr von Ihrer Anzeige ab, sinkt die Chance auf eine Konversion um ein Vielfaches. Womöglich fühlt sich der User sogar betrogen und verlässt Ihre Seite schnell wieder.

Google Ad Mockup
Das über die Anzeige beworbene Angebot sollte nicht vom Anzeigentext abweichen. Verärgern Sie Ihre Besucher nicht mit Clickbait-Anzeigen und falschen Versprechen.

2. Überzeugende Inhalte

Besuchern muss in den ersten paar Sekunden klar werden, worum es auf Ihrer Landing Page geht. Die Überschrift sollte ansprechend formuliert sein und Ihr Angebot noch attraktiver machen. Viele Unternehmen entscheiden sich, zusätzlich noch ein Sub-Headline zu platzieren um auf weitere Vorteile des Angebotes aufmerksam zu machen.

Spotify Landing Page Screenshot
Musikstreamingdienst Spotify bringt es in wenigen Sätzen auf den Punkt.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Im Gegensatz zu herkömmlichen Unternehmenswebseiten, verfolgen Landing Pages meistens das Ziel ein spezifisches Produkt oder zeitlich begrenzte Aktionen zu bewerben. Daher ist es üblich die dargestellte Information auf wenige, wesentliche Elemente zu beschränken.

Um das Angebot noch ansprechender zu gestalten, ist eine einzelne Grafik in angemessener Größe oft schon ausreichend. Wie schon bei der Headline, geht es hierbei weniger um die Vorstellung des Produktes, sondern um die Emotionen die beim Betrachten dieser Bilder ausgelöst werden. Dieser Effekt kann durch die Platzierung eines hochaufgelösten Videoclips verstärkt werden.

Microsoft Outlook Landing Page Screenshot
Softwarehersteller Microsoft verzichtet auf die Produktdetails und lässt stattdessen ein Modell mit zufriedenem Blick für Ihre Qualität sprechen.

3. CTAs: Unwiderstehliche Klickreize

Das wahrscheinlich wichtigste Element einer konversionsstarken Landing Page ist der berühmte CTA, oder Call-to-Action. Damit wird ein Klickreiz beschrieben, der verschiedenste Formen annehmen kann. Im Falle von Landing Pages kommt er meistens als auffälliger Button zum Vorschein, dessen Klick die gewünschte User-Aktion und somit Konversion darstellt. Oft finden sich auf einer Landing Page gleich mehrere CTAs. Diese sollten sich farblich von der Landing Page gut abheben. Optimal umgesetzt, wird der User subtil zur gewünschten Aktion getrieben.

Mailchimp Landing Page Screenshot
Newsletterprovider Mailchimp bietet zwar die Option mehr zum Produkt zu erfahren – Der Button zur Abonnementauswahl sticht jedoch deutlicher hervor.

4. Designentscheidungen für Konversionen treffen

Wie bereits erwähnt, empfiehlt es sich Landing Pages möglichst schlicht zu halten. Dies gilt auch für die Navigationsmöglichkeiten: Ansteuerbare Elemente sollten stets der Erfüllung Ihres primären Ziels dienen. Je besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, desto genauer können Sie das Design Ihrer Zielseiten an diese anpassen.

ProTools Landing Page Screenshot
Audiosoftwarehersteller AVID kennt seine Zielgruppe bestens: Auf dieser Landing Page verwendete Farbkombinationen erinnern ans Interface der beworbenen Anwendung.

Während sauber gehaltene, überwiegend einfärbige Landing Pages vorgestellte Produkte elegant und hochwertig wirken lassen, verwenden Banken und Institute häufig dunklere Blau-Töne, da diese Professionalität vermitteln und das Vertrauen von Usern stärken.

MyMuesli Landing Page Screenshot
Knallige Pink-Töne finden häufig bei jungen Frauen Anklang. Diese Käufergruppe wird bei mymuesli’s Kampagne zu Neujahrsvorsätzen besonders fokussiert.

5. Vertrauen Sie uns!

Unabhängig von Ihrem Angebot, sollten Sie sich bemühen Ihr Unternehmen so vertrauenswürdig wie nur möglich zu präsentieren. Heben Sie Ihre gute Erreichbarkeit durch einfach auffindbare Kontaktmöglichkeiten hervor, damit potentielle Kunden nicht ins Zögern geraten. Ist Ihr Unternehmen in Sozialen Medien vertreten? Ein in die Landing Page integrierter Chatbot ist ein weiteres beliebtes Tool zur Stärkung des Kundenvertrauens.

Magento Commerce Landing Page Screenshot
E-Commerce Plattform Magento bietet über ein Telefon-Icon die Möglichkeit telefonischen Kontakt aufzunehmen, einen Rückruf anzufordern oder als bestehender Kunde direkt ein Support Ticket zu öffnen.

Unser Fazit: Mit diesen Punkten im Hinterkopf steigern Sie nicht nur die Chance auf mehr Konversionen. Durch das schaffen eines isolierten Verkaufstrichters leiten Sie potentiellen Kunden von ihrer optimierten Anzeige, über die Landing Page zu einem motivierten Kaufabschluss. Zeitgleich erzielen Sie bessere SEO-Rankings und können Ihre Marketingziele noch schneller erreichen – sei es der Verkauf eines Produktes/einer Dienstleistung oder die effiziente Akquisition qualitativer Leads.

Haben auch Sie demnächst die Bewerbung Ihrer Produkte über Google geplant? Erzählen Sie uns mehr von Ihrem Projekt und was Ihre Kunden bewegt. Mit IXSOL als Partner rücken Sie Ihren Service rechtzeitig zum Kampagnenbeginn in genau das richtige Licht. Jetzt individuelles Angebot anfordern!